FANDOM



EA Black Box (ehemals Black Box Games; später auch Quicklime Games) war ein kanadischer Entwickler von Videospielen mit Hauptsitz in Burnaby. Das Studio wurde 1998 von ehemaligen Mitarbeitern von Radical Entertainment gegründet und im Juni 2002 von Electronic Arts aufgekauft und wurde so zu einem Tochter-Unternehmen von EA Canada. Im Zuge dessen wurde der Name des Studios auf EA Black Box geändert.

Im März 2005 trennte sich EA Black Box wieder von EA Canada und wurde so ein eigenständiges EA-Studio.

Im Juli 2012, während EA Black Box gerade an Need for Speed: World arbeitete, wurde der Name des Studios auf Quicklime Games geändert. Unter diesem Namen war das Studio bis zu seiner Schließung im April 2013 aktiv.

Das Entwicklerstudio war Hauptsächlich bekannt für die Need for Speed-Reihe, diverse NHL-Titel und die Skate-Reihe.

Spiele Bearbeiten

Das erste veröffentlichte Spiel des Entwicklers, damals noch als Black Box Games, war das Sportspiel NHL 2K (2000), das am 7. Februar 2000 von Sega als exklusivtitel für den Dreamcast veröffentlicht wurde. Im selben Jahr erschien mit NASCAR 2001 für die PlayStation das erste Rennspiel des Studios. Die PlayStation 2-Version des Spiels wurde jedoch von EA Sports entwickelt.

Nach dem Erfolg von NHL 2K entwickelte Black Box auch die Titel NHL Hitz 2002 und NHL Hitz 2003 für den Publisher Midway Games. Weitere Sportspiele des Studios sind NHL 2004 und NHL 2005 sowie das 2007 erschienene NBA Street Homecourt.

Die wohl erfolgreichsten Sportspiele des Entwicklers waren die Titel der Skate-Reihe, dessen erster Teil 2007 erschien. 2008 folgte mit Skate It auch ein Ableger für Nintendo DS und Wii und ab 2010 auch für iOS. Die Reihe endete mit dem 2010 erschienenen Skate 3.

Black Box ist vor allem bekannt für die Entwicklung der Need for Speed: Underground-Reihe sowie von Need for Speed: Most Wanted und Need for Speed: Carbon. Der erste entwickelte Titel war aber bereits der Vorgänger zu Underground, Need for Speed: Hot Pursuit 2.

Ab 2010 war das Studio der Hauptverantwortliche Entwickler des Online-Ablegers Need for Speed: World. Neben World war der letzte von Black Box entwickelte Need for Speed-Titel das 2011 erschienene The Run.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.