Find the Line ist ein Puzzle-Spiel des Entwicklers Stigol und wurde von chillingo gepublisht.[1]

Gameplay[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Spiel ist in verschiene Level aufgebaut, von denen es bis dato über 300 gibt, wobei der Hersteller verlautbarte, dass weitere mit Updates folgen. Das Ziel des Spiels ist es mit den auf dem Bilschirm vorhandenen Linien ein bestimmtes Bild zu kreieren. Dies geschieht so, dass der Spieler zuerst die Linie, die er bewegen möchte, berührt. Als nächstes berührt man mit einem Finger den Touchscreen an einer beliebigen Stelle und fährt nach rechts, die Linien folgen dann ihren vorbestimmten Bahnen.
Während dieses Vorgangs zeichnen sich - ja nach Levelthema - verschiedenste kleiner Bilder ab. Bei der Berührung von einer Linie können sich auch mehrere Linien gleichzeitig bewegen, was hauptsächlich bei Mustern zum Einsatz kommt (z.B. beim Erdbeer-Level).
Für das Finden der Bilder hat man kein Zeitlimit und auch keinen Zwang, die Levels hintereinander zu lösen zu müssen. Laut Ostap Dovbush, dem Game Designer, seht sich Stigol als Künstler und sie wollen dem Spieler ein ästhetisches Spiel bieten, ohne ihn/sie zu irgendwas zu drängen.[1]

Sterne[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Während des Bilden des Bildes kann es bei einigen Levels auch vorkommen, dass sich Teile von Sternen abbilden. Vervollkommt man diese zu einem ganzen, fünfzackigen Stern, so erhält man eine Stern-Wertung.[1]

Hinweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Da manche Level nicht leicht sind, kann der Spieler auch Hinweise anforden. Diese lassen sich in zwei Arten unterteilen: Levelname und Autoposition.
Bei der Option Levelname wird dem Spieler der Levelname genannt, der ihm/ihr einen Hinweis auf das zu erratene Bild gibt.
Bei der Option Autoposition wird eine vom Spieler ausgewählte Linie in ihre endgültige Position versetzt, wodurch man ebenfalls einen Hinweis auf das zu erratende Bild erhält.[1]

Editor[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf der gamescom 2013 wurde mitgeteilt, dass für die Spieler auch ein Editor erhältlich sein wird, mit dem man selbst eigene Levels kreieren kann.[1]

Multiplayer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es gibt auch einen Multiplayer, bei dem zwei Spieler abwechselnd eine Line bewegen.[1]

Musik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Musik spielt ein zentrales Thema in diesem Spiel. Sie ist eher gemütlich angesiedelt, aber auch themenbasiert. Das heißt, dass sich die Musik dynamisch an die gezeigten Inhalte und den gewählten Hintergrund anpasst. Spielt man zum Beispiel ein Level, welches im Zeichenverlauf einen Samurai abzeichent, so werden japanische Klänge gespielt und während des Auftauchens des Samurai ertönt ein Hai-Yahh!.[Nota 2][1]

Hintergründe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neben diversen anderen Optionen kann man im Einstellungsmenü noch aus vielen verschiedenen Hintergründen wählen. Diese sind z.B. Chalk, also ein Design, bei dem man mit Kreide auf eine Tafel zeichnet, und auch Brush, als würde man mit einem Pinsel auf Papier/Pergament schreiben.
Diese Hintergründe beeinflussen die gespielte Musik wesentlich.[1]

Bilder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


Videos[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Find_The_Line_-_Announcement_Trailer_-_iPhone_iPad_iOS

Find The Line - Announcement Trailer - iPhone iPad iOS

Ankündigungstrailer

Find_the_Line_-_Gameplay

Find the Line - Gameplay

Gameplay-Video


Externe Links[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • das Spiel basiert i.W. nur auf mathematischen Berechnungen von Kurven in der Ebene[1]

Notizen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. ^ Laut Entwickleraussagen ist das Spiel zunächst nur für das iOS geplant, bei guten Verkäufen folgt vielleicht eine Adaption an Android.
  2. ^ Dies soll der Ausschrei sein, den ein Samurai macht, während er einen Schwerthieb durchführt.

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. ^ a b c d e f g h i j Diese Informationen wurden von mir, User:S17, auf der gamescom 2013 am 21.08.2013 gesammelt.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.